Die Linde
… Dann singt mir die Linde ihr uraltes Lied, ihre Worte, die geh’n mir so nah:
Ich hab noch jedes Jahr wieder geblüht, was immer auf Erden geschah…

(Christian Malkommes)

Alle Fotos sind von der 900 Jahre alten Linde in Bremen | Fotos c/o E. Lorna
Zur größeren Ansicht der Bilder bitte anklicken.

Zeitlos kraftvoll steht die 900 Jahre alte Weise – die Linde hier in Bremen/Horn.
Beeindruckend ist die unendliche Ruhe und Ausgeglichenheit, die sie ausstrahlt.

Die Linde hat in Deutschland eine weitreichende Bedeutung: Es gibt Tanzlinden, unter denen Feste gefeiert wurden, Friedenslinden, die nach Kriegen und nach der Wiedervereinigung gepflanzt wurden, Gerichtslinden, unter denen Recht gesprochen wurde. Viele Städte und Namen beinhalten „Linde“: Lindenau, Lindemann, Lindelaub, …

Die Linde fördert auf vielen Ebenen unsere Lebenskraft.
Eine sehr starke heilende Wirkung wohnt ihr inne. Sie lindert.
Ihr Blatt ist herzförmig.

Wir tanzen in der Natur, besuchen die alte Linde und verbinden uns mit ihr – leider nicht tanzend, weil es dort nicht möglich ist. In der Nähe tanzen wir weiter und sind durch die Linde erinnert an die ins uns wohnende Kraft, die ausgleicht, Harmonie schafft und mit der wir uns frei ins Leben bewegen können.

Mit Elementen aus New Dance, Butoh (japanischer Ausdruckstanz), Kontaktimprovisation und Tanztheater wird der Körper für neue Ausdrucksformen sensibilisiert, spielerisch neu entdeckt und kann sich von gewohnten Bewegungsmustern lösen.

Tanz zu 900 Jahre alten Linde – Tanz der Lebenskraft
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.