Postkarte: HBF Bremen - One Billion Rising

Gemeinsam sich erheben (rising)
gegen Gewalt an Frauen

Kommt alle am 14.02.2016 um 14.00 Uhr zum Bremer Hauptbahnhof
(Vorplatz vor dem Überseemuseum)
und steht auf für Respekt und Wertschätzung!

Nach den schrecklichen Gewalttaten von Männern an Frauen in der Silvesternacht sind wir aufgefordert uns zusammenzuschließen, um ein Ende der Gewalt und Respekt für Frauen zu fordern.

Die Berichterstattung und öffentlichen Stellungnahmen über die Gewaltausübungen können ohnmächtig machen. Gemeinsam stehen wir auf (rising), stehen für andere Werte in unserer Gesellschaft ein, um Veränderung zu bewirken.

Bremen setzt ein Zeichen. Am Valentinstag (14.2.) findet zum 4.Mal „One Billion Rising“ in Bremen statt. Es ist die weltweite größte Aktion von Frauen und Männern gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, für Wertschätzung, Respekt und Selbstbestimmung.

Durch die Silvestergewalt von Männern an Frauen und Mädchen, bekommt die Bremer Aktion „One Billion Rising“, durch den Standort Bremer Hauptbahnhof einen besonderen Stellenwert gegen Gewalt.

Programm,-Postkarte-OBR-2016-und-Bahnhof-des-Willkommens-Programm

Zusätzlich bekommt der Bremer Hauptbahnhof am 14.02.16 eine namentliche Ergänzung: „Bahnhof des Willkommens“.

Willkommen bezieht sich auf den Wert der Annahme und auf das Menschenrecht: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Jedem Menschen gebührt es mit Respekt und Achtung behandelt zu werden und in dem Sinne auch Willkommen geheißen zu werden. „One Billion Rising“ fordert: Menschenrecht ist auch Frauenrecht.

Bremen setzt mit der Willkommensbenennung ein Zeichen für Gleichberechtigung, Gewaltlosigkeit und Frieden. Willkommen bezieht sich dabei auf Ankommende/Reisende, Flüchtlinge, Kinder/Jugendliche oder Randgruppen, denen mehr Anerkennung in unserer Gesellschaft zusteht. Wir leben in einer patriarchalen Gesellschaft. Unser Frauenbild ist stark geprägt von einer sexistischen Werbung. Nach wie vor haben viele noch ein veraltetes, diskriminierendes Frauenbild im Kopf.

Die Gewaltausübung an Frauen hat in der Silvesternacht eine neue Dimension angenommen. Doch es gilt zu bedenken, dass es auch viele deutsche Männergruppen gibt, die gezielt Gewalt an Frauen ausüben. Gewalt an Frauen wird leider immer noch nicht ausreichend verurteilt. Wenn Frauen gleichberechtigt behandelt und wertgeschätzt werden, wenn es selbstverständlich ist, dass die Hälfte unserer PolitikerInnen, Geschäftsleute, Führungspersönlichkeiten Frauen sind, wird die Gewalt ein Ende haben.

Kontakt

Edda Lorna

Initiatorin und Projektleiterin vom „Bahnhof des Willkommens“ und „One Billion Rising Bremen“, Projektmanagerin, Kulturwissenschaftlerin M.A., Tanztheaterpädagogin, Zufriedenheitscoach

E.Lorna@web.de
T: 49 19 481
mobil: 0173 211 35 78

Pressemitteilung: Edda Lorna Initiatorin und Projektleiterin vom „Bahnhof des Willkommens“ und „One Billion Rising Bremen“
Markiert in:

Ein Gedanke über “Pressemitteilung: Edda Lorna Initiatorin und Projektleiterin vom „Bahnhof des Willkommens“ und „One Billion Rising Bremen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.