1 Milliarde Menschen demonstrieren tanzend weltweit gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, für Wertschätzung, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit.

Liebe Freund*innen, Bekannte und Interessierte!

ERHEBT EUCH | BEFREIT EUCH | VERBINDET EUCH| TANZT

Jede 3. Frau weltweit war bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt – laut UN-Statistik und dies ist auch in Deutschland schreckliche Realität. In der Coronazeit ist die häusliche Gewalt um ein vielfaches gestiegen. Das muss gestoppt werden.

Bremen setzt ein Zeichen, dass Gewalt ein „NO GO“ ist. Am Valentinstag oder auch „V-day – Victory over Violence“ Tag genannt. Wir laden alle ein, sich zu erheben (rising), zu tanzen und sich auf der ganzen Welt mit allen zu verbinden, um Selbstbestimmung und die Wertschätzung von Weiblichkeit zu erreichen. Das Ende jeglicher Gewalt wird herbeigeführt, wenn wir uns zusammenschließen, das Schweigen auflösen, anklagen, Gerechtigkeit und Respekt einfordern.

Organisation: Edda Lorna, Kulturwissenschaftlerin

14.02.23 One Billion Rising zum 11. Mal in Bremen 16.00 Uhr Bremer Marktplatz
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.