1 Milliarde Menschen demonstrieren tanzend weltweit gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, für Wertschätzung, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit.

Liebe Freund*innen, Bekannte und Interessierte!

14.02.23 One Billion Rising zum 11. Mal in Bremen 16.00 Uhr Bremer Markplatz

Mit den Sängerinnen: Romy Camerun und Sanaz Afzali

1 Milliarde Menschen demonstrieren tanzend weltweit gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, für Wertschätzung, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit.

Sehr geehrte Damen und Herren!

ERHEBT EUCH | BEFREIT EUCH | VERBINDET EUCH| TANZT

Dieses Jahr ist das Motto: Rise for Freedom.

We rise for freedom. Wir erheben uns für Freiheit.

Freiheit von Frauenmord, Vergewaltigung, Missbrauch, Armut, Unterdrückung, politischer Verfolgung, wirtschaftlicher Ungerechtigkeit, Umweltplünderung und -zerstörung, Arbeits- und sexueller Ausbeutung, Krieg, Belästigung, Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung.

We rise for a new culture – Wir erheben uns für eine neue Kultur.

„Create The New Culture“ Wir erschaffen eine neue Kultur! Aktivist*innen stellen sich eine Zukunft vor, erschaffen eine Zukunft, ‚Rise‘ erheben sich für eine Zukunft in der Gleichheit, Respekt, Würde, Fürsorge, Inklusion, Gemeinschaft, Verbindung und Liebe im Kern vorhanden sind. (Quelle: OneBillionRising.org)

Wir solidarisieren uns mit den Frauen im Iran, in Afghanistan mit Frauen weltweit, die Gewalt und Mord ausgesetzt sind. Und Wir sehen den Schmerz und hören die Schreie der Frauen hier in Bremen, in Deutschland.

Jede 3. Frau weltweit war bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt – laut UN-Statistik und dies ist auch in Deutschland schreckliche Realität

Der Körper lügt nicht und kennt die Wahrheit. Jeder Übergriff verletzt. Der Körper schmerzt und schreit. Die Schreie werden nicht mehr erstickt, sondern wir sind laut. Die Ungerechtigkeit wird herausgeschrien. Unsere Botschaft ist: Frauen und Mädchen wir sehen euren Schmerz. Wir sind viele. Wir klagen die Verantwortlichen an. Wir stehen auf – rising für eine gerechte Welt. Die Würde des Menschen ist unantastbar (Artikel 1 des Grundgesetzes). Menschenrecht ist Frauenrecht.

Der Körper ist heilig. Es ist die Aufgabe der Gesellschaft Frauen und Mädchen zu würdigen. Frauenkörper und Mädchenkörper zu würdigen. Mutter Erde zu würdigen. Mit Tanz feiern wir unsere Körper, verbinden uns und zeigen Stärke. Auf der ganzen Welt wird jedes Jahr an Valentinstag für die Rechte der Frauen und Mädchen getanzt und demonstriert.

Bremen setzt ein Zeichen, dass Gewalt ein „NO GO“ ist. Am Valentinstag oder auch „V-day – Victory over Violence“ Tag genannt. Wir laden alle ein, sich zu erheben (rising), zu tanzen und sich auf der ganzen Welt mit allen zu verbinden, um Selbstbestimmung und die Wertschätzung von Weiblichkeit zu erreichen. Das Ende jeglicher Gewalt wird herbeigeführt, wenn wir uns zusammenschließen, das Schweigen auflösen, anklagen, Gerechtigkeit und Respekt einfordern.

Zwei beeindruckende Sängerinnen treten bei One Billion Rising Bremen auf:

Romy Camerun und Sanaz Afzali.

Sanaz Afzali – Sängerin, Pianistin, Komponistin

Die Irananerin Sanaz Afzali tritt zum zweiten Mal bei One Billion Rising Bremen auf. Ihre ausdrucksstarke Stimme ergreift die Herzen der Menschen.

Als Pianistin gründete sie 2015 ein Quartett mit einem Cello und zwei Geigen an der Technischen Universität Isfahan, das die ersten drei Plätze des Klassikwettbewerbes beim 6. nationalen Rooyesh-Festival in Teheran belegte. Sanaz Afzali gewann verschiedene Auszeichnungen und trat konzertant mit zahlreichen Ensembles oder solistisch auf. Durch ihren Wunsch nach Freiheit, kommt sie 2018 aus dem Iran nach Deutschland. Seitdem ist Sanaz Afzali in Bremen und singt als Sopranistin im Chor der Universität Bremen und übernimmt dort immer wieder auch Solopartien.

Sie erhielt 2021 den DAAD-Preis der deutschen Universitäten für ihre besonderen Leistungen. Sanaz Afzali habe fachlich, kulturell und gesellschaftlich viel geleistet. „Sie ist eine Bereicherung für unsere Universität, unsere Stadt und unser Land“, sagt die Konrektorin. „Zudem sei die Studentin nicht nur ein Vorbild für Frauen in der Wissenschaft, sondern für alle.“

Romy Camerun – Jazzsängerin, Pianistin

Romy Camerun ist international als herausragende Jazzsängerin bekannt. „Jazz ist für mich eine Stimme für die Freiheit.“ Siebegeistert mit ihrer unverkennbaren, leidenschaftlichen Stimme und ihrem virtuosen, kreativen Scatgesang. Romy Camerun war Siegerin bei „Jugend jazzt NRW“ (Dortmund) und Preisträgerin beim WDR – Wettbewerb „Stadtmusik“ (Köln) und erreichte 1994 das Halbfinale der „Thelonious Monk International Jazz Vocal Competition“ in Washington D.C.

Sie arbeitete u. a. mit exzellenten Musikern wie Clark Terry, Benny Golson, Ack van Royen, Herb Geller, Charly Antolini, Al Porcino, Ed Kröger, Ulli Beckerhoff, Paul Heller, J. A. Keller und Frank Delle zusammen. Sie arbeitete in den Niederlanden, in der Schweiz, in Griechenland, Italien und insbesondere Frankreich mit dem französischen Glenn Miller Orchester.

Programm One Billion Rising Bremen 2023

– Moderation: Edda Lorna

– Grußwort: Bettina Wilhelm Landesfrauenbeauftragte Bremen

– Sängerin: Romy Camerun

– Sängerin: Sanaz Afzali

– Tanz: „Break the chain“ (keine Vorkenntnisse erforderlich)

– Tanzen

Mit kraftvollen Grüßen Edda Lorna

Initiatorin und Organisatorin von One Billion Rising Bremen, Kulturwissenschaftlerin M.A., Tanztheaterpädagogin, Persönlichkeitstrainerin

Sponsor*innen:

Claudia Bernhard – Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz, Mäding Veranstaltungstechnik, Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF), Dekoschloß, Edda Lorna

14.02.23 One Billion Rising zum 11. Mal in Bremen 16.00 Uhr Bremer Marktplatz
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert