Praxis

2017  Vortrag im AMEOS Klinikum Dr. Heines zum Thema: „Glück“ in der Vortragsreihe: „Psyche im Gespräch“

2017  Baumerlebnispfad angelegt und eingeweiht im AMEOS Klinikum Dr. Heines in Zusammenarbeit mit der Biologin und Wohnbetreuerin Raphaela Kathöver

2017  Organisation und Durchführung von „One Billion Rising Bremen“

2016 Erlebnisreiche Baumführung im AMEOS Klinikum Dr. Heines aus Wissenschaft, Mythologie, Geschichten, Gedichten, Tanzperformance und Meditation

2016  Vortrag im AMEOS Klinikum Dr. Heines zum Thema: „Kann Glück glücken – Probleme lösen?“

2016  Organisation von Veranstaltungen zum „Bahnhof des Willkommens“ am Bremer Hauptbahnhof

2016  Organisation und Durchführung von „One Billion Rising Bremen“ und Bremer Hauptbahnhof wird zum „Bahnhof des Willkommens“

2016  Lied: Idee und Konzept zum Videodreh vom im Auftrag gegebenen Lied: „Station of Welcome“ Komponist: Conny Conrad, Sängerin: phoeNic, Tanz: Edda Lorna, Kathrin Oporek. Filmemacher Hacky Hackbarth

2015  Im Rathaus verliehen der 2. Bremer Bürgerpreis für die Aktion: „One Billion Rising Bremen“

2015  Organisation vom Benefizkonzert für „One Billion Rising“ mit Kunst, Musik und Tanz. Schirmfrau Senatorin Anja Stahmann. Bild: Claudia Krentz, Musikerinnen: Minako Schneegass und Judith Maria Günzl. Tanz: Edda Lorna und Kathrin Oporek.

2015  Vortrag, Tanz, Erzählen: „Geschichten, die glücklich machen.“
„Genuss in Findorff“: „Literatur-Schoppen“ im Findorffer Weinladen

2015  Organisation und Durchführung von „One Billion Rising Bremen“

2014  25 Jahre Tanztheater – Jubiläumsfeier mit dem Tanztheaterstück: „SinnArt“ im Schnürschuhtheater, Bremen

2014  Fernsehauftritt zum Thema: „Glück“ ZDF Drehscheibe

2014  Organisation und Durchführung von „One Billion Rising Bremen“

2013  Organisation und Durchführung von „One Billion Rising Bremen“ mit Prisca Samáni.

2013  Film mit dem FilmemacherHacky Hackbarth und Prisca Samáni zu One Billion Rising, konzipiert und umgesetzt.

2012  Senatspreis: „Dem Hass keine Chance“ mit dem Musiktheaterstück: „Wunderland- The Game“. In Zusammenarbeit mit Angelika Hofner, Marlou Hundertmark und der Hochschule für Künste.

2012  Fernsehauftritt zum Thema: Glücks-Zufriedenheitstraining in der Schule, Sat 1 Regional Gücks-Zufriedenheitstraining im Hermann-Böse Gymnasium

2010  Fernsehauftritt zum Thema: Glück, Regionalsender Bremen, center.tv
Thema: „Glück – Eigenverantwortung oder Zufall?“

2010  Vorträge: Zufrieden im Beruf – kreative Strategien, belladonna, Kultur-, Kommunikations- und Bildungszentrum für Frauen

2009  Fernsehauftritt zum Thema Glück, Regionalsender Bremen, center.tv
Thema: „Die Glücksrezepte“

2009  Vortrag: „Die Glücksrezepte“ im AMEOS Klinikum Dr. Heines

2007  Tanztheaterstück zum Thema Glück: „Glückszwiebel“ Compagnie „Tanzissima“ im Schnürschuhtheater, Bremen

2003  Einweihungsritual des Weidenschlosses in Bremerhaven

Seit 2004  Forschungen zum Thema Glück

Seit 1991  Soloauftritte, Werkstattaufführungen, Choreografien, Inszenierungen

Wertschätzungstraining, Gewaltpräventionstraining, Tanztheater in Schulen, Gefängnis, Flüchtlingsheimen und Psychiatrie

Werdegang

Seit 2007  Zufriedenheitscoach
Seit 2002  Bewegungstherapeutin im AMEOS Klinikum Dr. Heines in Bremen mit
PatientInnen auf Drogenentzug
2000 – 2001  Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bremen
Seminare in den Fachbereichen Kunst, Primastufe und Ästhetische Erziehung:
Performative Begegnung mit Bild und Skulptur
„Bewegt Dich Kunst?“
„Wie Bilder und Skulpturen erlebbar, fassbar tanzbar werden“
Unterricht und Schülerperformance in Primastufe, Sek I und Sek II
2000 – 1993  Sozialpädagogische Arbeit im Mädchentreff „Fönnixen“ mit Werkstattaufführungen,
Kreativangebote, Selbstbehauptungstraining, Selbstverteidigung, Tanztheater, Rituale, Maskenspiel, Problemzentrierte Beratung, Rollenspiel, Betreuung von Mädchen mit körperlicher und sexueller Gewalterfahrung.
Seit 1998  Tänzerin mit eigenen Solostücken
1998  Abschluss Studium der Kulturwissenschaften, Kunst und Deutsch an der Universität Bremen
Seit 1992  Anleiten von Übergangsritualen bei Geburtstag, Hochzeit, Abschied,
Tod, Neubeginn. Auf Festen, mit Gruppen, mit Einzelpersonen
Seit 1991  Choreografin, Stückekonzeption und Inszenierung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Seit 1989  Tanztheaterpädagogin

Ausbildung

Coaching-Ausbildung
Dreijährige Anleitung zum Persönlichkeitscoaching durch Etzhold und Birgit Schelling

Kulturwissenschaftlerin M.A.
Studium der Kulturwissenschaften (Hauptfach) mit den Schwerpunkten Tanz/Theater und Kulturanthropologie und Kunst/Kunstpädagogik (Nebenfach) an der Universität Bremen

Tanz- und Theaterfortbildungen

BMC (Body Mind Centering), Ka Rustler
Contact Improvisation, Ka Rustler, Matthias Früh
Butoh
(Japanischer Ausdruckstanz), Mitsuru Sasaki, Yumiko Yoshioka, Sabine Seume, Minako Seki
Roy Heart Theatre,
Marie-Paule Marthe
Laban
(Bewegungsanalyse)
Diverse Tanztheater und New Dance Fortbildungen